Wenn es wieder warm wird …

Trotz moderner Hygienemaßnahmen kann der Floh immer noch eine enorme Plage und ein ernsthaftes Problem sein. Obwohl der Floh das ganze Jahr über aktiv nach Wirtstieren Ausschau hält, sind die Risiken des Flohbefalls gerade in der warmen Jahreszeit besonders hoch. Bevorzugt auf dem Speiseplan dieser blutsaugenden Plagegeister stehen Hunde und Katzen. Flöhe können über ihr Haustier schnell zu einem ungebetenen Gast in Ihrem Haus werden. Viele Hunde- und Katzenhalter haben das schon einmal erlebt und die Maßnahmen zur Ausrottung dieses Parasiten im eigenen Haushalt können sehr anstrengend sein.

Schützen Sie deswegen Ihr Tier vor einem Flohbefall. Ich berate Sie gerne und helfe Ihnen mit den notwendigen Medikamenten.

Die Zeit der Igel im Herbst

Im Herbst sehen wir Igel am häufigsten, denn sie sind jetzt besonders aktiv. Sie suchen ein Winterquartier und futtern sich ein üppigen Winterspeck an. Manche Igel sind sehr klein und viele Menschen fragen sich, ob sie helfen können.

Gartenbesitzer können z. B. durch eher naturbelassene, verwilderte Bereiche eine Quartier anbieten. Sobald die Temperaturen am Boden anhaltend um Null Grad liegen, suchen die Igel ihre Winterquartiere.

Informationsangebot des Naturschutzbundes zum Thema Igel