Vorsorge für den Hund

1. Ein Hund kommt ins Haus
Wenn Sie einen Hund aufnehmen, ist es sinnvoll ihn möglichst bald tierärztlich untersuchen zu lassen. Dies gilt sowohl für Hunde, die sich noch im Welpenalter befinden als auch für erwachsene Hunde. Ihr Haustier wird dann gründlich auf Floh- oder Wurmbefall untersucht. Ihre Tierärztin achtet bei dieser Gelegenheit auch auf Ohrmilben und den allgemeinen Gesundheitszustand des Hundes. „Vorsorge für den Hund“ weiterlesen

Ein Rosengarten für ihr verstorbenes Kleintier

Der Tod eines über viele Jahre lieb gewonnen Haustieres ist für viele Menschen sehr belastend. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Frage, wie man weiter mit dieser Situation umgeht und seine Trauer bewältigt.

Viele Menschen würden ihr Haustier nach dem Tod gerne mit Respekt und Liebe versorgen. Eine besondere Möglichkeit hat hier der Rosengarten. Dieses Unternehmen bietet die Einäscherung von gestorbenen Haustieren an. Viele Tierhalter nehmen die Asche in einer Urne wieder mit nach Hause, um sie aufzubewahren oder an einem geeigneten Ort zu verstreuen.

Die Trauerbewältigung und das Andenken an den verstorbenen Liebling wird für viele Menschen auf diese Art leichter, da Sie ihr Haustier nach dem Tod weiter betreut und versorgt haben. Von großem Vorteil ist es auch, zu wissen, was genau mit dem Tier nach seinem Tod geschehen und wo es verblieben ist.

Das Unternehmen Rosengarten hilft mit verschiedenen Angeboten, diesen schweren Schritt zu gehen.

Wenn Sie Interesse haben, gehen Sie auf den folgenden LINK, der Sie zu der Website von Rosengarten führt.